Musikverein Winterspüren e.V.

Musikverein Winterspüren e.V.
Weihnachten 2014 PDF Drucken E-Mail
  
Sonntag, den 28. Dezember 2014 um 11:59 Uhr

Auch über Weihnachten waren die Musiker des Musikvereins an verschiedenen Aktivitäten beteiligt:

Am 05.12. fand die Weihnachtsfeier des Musikvereins statt, bei welcher wir das Jahr gemütlich miteinander ausklingen liessen.

Am 12.12. umrahmten das WiSeLi Vororchester und der MV Winterspüren die Winterspürer Dorfweihnacht musikalisch.

Am 17.12. feierte die Rhythmikgruppe ihre Weihnachtsfeier.

Am 19.12. schaute der Nikolaus noch bei der letzten Probe des Vororchesters im Jahr 2014 vorbei

Und am 24.12. zogen die Musiker durch Ihre jeweiligen Heimatdörfer und stimmten die Bewohner mit weihnachtlichen Lieder auf die Festtage ein.


Der Musikverein Winterspüren möchte sich auf diesem Wege bei Allen, die uns im vergangenen Jahr unterstützen, recht herzlich bedanken.

Wir wünschen Euch und Ihnen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015, viel Gesundheit und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Weihnachtsfeier

Dorfweihnacht

Rhythmik-Weihnachtsfeier

Vororchester Weihnachtsfeier

Heilig Abend

 
SÜDKURIER - Bericht vom 02.12.2014 (Lokalteil Stockach) PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 04. Dezember 2014 um 21:13 Uhr

Jahreskonzert des Musikvereins Winterspüren

Stockach -  Verein präsentiert Programm auf hohem Niveau

Bild-Quelle: http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/stockach/Jahreskonzert-des-Musikvereins-Winterspueren;art372461,7453705

Die Jugendkapelle WiSeLi unter der Leitung von Sabine Sohr und Mathias Keller-Fröhlich präsentierte sich mit einer ausgewogenen instrumentalen Besetzung und ließ die Besucher in der beinahe voll besetzten Lichtberghalle in die Vielfalt der Blasmusik eintauchen. Der Musikverein Winterspüren unter der Leitung von Marco Geiges präsentierte abwechslungsreiche Themen, die musikalisch in Ausdruck und Dynamik gut umgesetzt wurden.

Im Mittelpunkt des Konzertes stand die Ehrung des aktiven Musikers Martin Tuppy und die Auszeichnungen junger Musiker mit dem Jungmusikerleistungsabzeichen. „Jesus Christ Superstar“ bildete den Auftakt des Konzertes mit der Jugendkapelle WiSeLi, gefolgt vom Stück „Leuchtfeuer“, das musikalisch umgesetzt die Schiffe auf ihrem Weg sicher durch Gefahrenzonen geleitet. Ein famoser Showmix der bekanntesten Songs von Lady Gaga bereitete den jungen Musikern wie auch den Gästen viel Freude.

Feierlich eröffnete der Musikverein den zweiten Konzertteil mit „A Choral for a Solemn Occasion“. Besonders der Holzsatz war bei dem Stück „First Suite in Es“ for Military Band gefordert. Beim Chaconne wiederholte sich die Hauptmelodie und ging in die einzelnen Stimmen über, während sich beim Intermezzo die Gesamtthematik in schlichtem und teils volkstümlichen Charakter äußerte.


Brandaktuell erklang das Werk von Thiemo Kraas, das er für das diesjährige Stadtjubiläum von Ellwangen geschrieben hat. Beginnend mit einem traditionellen Marienlied vom Bläserquartett greift das Orchester ein und lädt in einem miniaturisierten Walzer ein, durch die Altstadt mit ihrem Charme zu flanieren, bevor der musikalische Ausflug den Zuhörer zu unterschiedlichen Kulturen führte. Die glückliche Schulzeit von Beginn bis zur Reifeprüfung im internationalen College Ross Roy in Australien brachte Komponist Jacob de Haan musikalisch zum Ausdruck. Sehr gut vom Orchester umgesetzt, entzündete „The Lion King Soundtrack Highlights“ ein Feuerwerk der Emotionen.

„Music“, ein Klassiker der Rockmusik, ließ die niemals endende Liebe zur Musik erklingen. Wie Fontänen sprudelten die Töne aus den Tenorhörnern, übergreifend in sanfte Melodien, wechselnd zum fetzigen Stil des Rocks. Beide Orchester, Jugendkapelle und Musikverein, boten ein Konzert auf hohem Niveau. Viele Einzel- und Registersolos, schnelle Läufe, hohe Töne, wechselnde Einsätze, die reich an Dynamik und Ausstrahlungskraft waren, forderten viel von Dirigenten und Musiker.

Der Musikverein Winterspüren zeigte, dass auch ein kleines Orchester mit 35 Musikern gute Blasmusik spielen kann. Lang anhaltenden Applaus gab es für Michael Buhl, der gekonnt in die einzelnen Werke einführte und mit passenden Lichtbildern das Publikum die Stücke auch visuell erleben ließ. Tanja Graf hatte mit ihrem Team die Lichtberghalle dekoriert und ließ diese in vorweihnachtlichem Glanz erstrahlen.

Quelle: http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/stockach/Jahreskonzert-des-Musikvereins-Winterspueren;art372461,7453705

Aktualisiert ( Donnerstag, den 04. Dezember 2014 um 21:18 Uhr )
 
Jahreskonzert 2014 PDF Drucken E-Mail
  
Mittwoch, den 19. November 2014 um 19:42 Uhr

 
St. Martin 2014 PDF Drucken E-Mail
  
Mittwoch, den 12. November 2014 um 16:51 Uhr

Am Abend des 11.11.2014 umrahmten die Jungmusikanten des Musikvereins Winterspüren, unterstützt von ein paar "Großen", den St. Martin-Umzug der Grundschule Winterspüren.

Herzlichen Dank euch Allen!

 
SÜDKURIER - Bericht vom 23.10.2014 (Lokalteil Stockach) PDF Drucken E-Mail
  
Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 09:23 Uhr

Winterspüren: Grundschüler tauchen ein in die Welt der Blasmusik

Stockach -  Aktive Mitglieder des Musikvereins kommen zum Projekttag an die Grundschule. Sie stellen den Kindern die Instrumente vor.

Jede Menge Radau gab es in der Grundschule in Winterspüren. Der Musikverein war der Einladung der Grundschule gefolgt und besuchte die Kinder und das Lehrerkollegium zu einem Projekttag Musik. Zwölf Musiker begrüßten die Grundschulkinder in der Aula standesgemäß mit einem Marsch. Die Leiterin der Grundschule, Gisela Kemper, hieß die Mitglieder des Musikvereins willkommen und bedankte sich für deren Engagement. Jugendleiter Mathias Keller-Fröhlich moderierte gekonnt die Begegnung und fragte die Kinder zu Beginn, ob sie den Musikverein bereits irgendwo schon einmal gesehen hätten, worauf den Kindern sofort die Schülerbefreiung jedes Jahr am Schmotzigen Dunnschtig einfiel. Auch die musikalische Begleitung beim St. Martinsumzug kam den Schülern in den Sinn. Die Begeisterung der Kinder zeigte, dass der Musikverein im dörflichen Leben durchaus präsent ist. Einige Kinder sind bereits aktives Mitglied im Musikverein. Bereits im Vorfeld hatten die Schüler das Thema Musikinstrumente im Unterricht behandelt.

Nach der Begrüßung teilten sich Kinder und Musiker in vier Gruppen auf. Die Kinder wanderten danach von Klassenzimmer zu Klassenzimmer, wobei sie in jedem Zimmer eine andere Instrumentengruppe erwartete. Nacheinander konnten sie sich die Instrumentengruppen Trompete/Flügelhorn, Tenorhorn/Horn/Posaune/Tuba, Klarinette/Saxophon/Querflöte und Schlagzeug/Percussion anschauen. Anfassen war dabei nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht.

Mit Begeisterung und Hingabe probierten die Kinder die mitgebrachten Instrumente aus. Ausnahmsweise wurde dieser enorme Geräuschpegel von den Lehrerinnen mit Wohlgefallen gesehen. Wissenswertes über die Instrumente konnten die Schüler in ein eigens dafür vorbereitetes Büchlein eintragen, in dem sie die Instrumente auch ausmalen konnten. Zum Abschied wurde noch einmal ein Musikstück vorgetragen, wofür sich die Schulkinder mit einem kräftigen Applaus bedankten. So manches Kind hatte sein Lieblingsinstrument entdeckt.

Zwischen der Grundschule und dem Musikverein Winterspüren gibt es schon so etwas wie eine Tradition der Kooperation. Dies war bereits der zweite Projekttag, der sich Musik und Instrumenten widmete. Daraus resultierte auch die Idee der Grundschulleitung und der Verantwortlichen des Musikvereins, diesen gemeinsamen Aktionstag durchzuführen.

Wie gut die Kooperation zwischen Grundschule und Musikverein funktioniert, zeigt auch das Beispiel der neuen Lehrerin Frau Immler. Sie ist erst seit wenigen Wochen an der Grundschule in Winterspüren im Dienst. Die Kollegin, die in ihrem Heimatort in der Stadtmusik aktiv ist, unterstützte kurzerhand den Musikverein an der Klarinette und gab so ihren Einstand als kompetente Musikerin.

Zu Schule und Verein

An der Grundschule Winterspüren kümmern sich sechs Lehrerinnen um knapp 60 Schüler in vier Schulklassen. Die Grundschule mit Sportprofil legt den Schwerpunkt auf Naturerlebnispädagogik. Die Jugendabteilung des Musikvereins Winterspüren umfasst 15 Kinder in der musikalischen Früherziehung, drei in der Blockflötenausbildung, 23 Instrumentalschüler und zwölf Rhythmik-, Blockflöten- und Instrumentalausbilder. Gemeinsam mit den Musikvereinen Sentenhart und Liggersdorf betreibt die Jugendabteilung das gemeinsame WiSeLi-Vororchester mit circa 25 Jungmusikanten und zwei Dirigenten sowie die Jugendkapelle WiSeLi mit circa 35 Jungmusikanten und zwei Dirigenten.


 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 22
Benutzer : 149
Beiträge : 152
Weblinks : 8
Seitenaufrufe : 564226

Wer ist Online

Wir haben 109 Gäste online
<<  August 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Aktuelle Termine

Termine WiSeLi

Anmeldung



Copyright © 2017 Musikverein Winterspüren e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.