Frühschoppen beim Herbstfest der Feuerwehr Winterspüren Drucken
  
Sonntag, den 13. September 2015 um 15:35 Uhr

Das Herbstfest der Feuerwehr Winterspüren hat sich zu einer schönen Tradition entwickelt. Kommandant Jochen Keller konnte dazu in der Lichtberghalle Winterspüren wieder viele Gäste begrüßen, darunter die Abordnungen zahlreicher Wehren aus der Umgebung. Die Besucher erfreuten sich in gemütlicher Atmosphäre über herbstliche Schmankerl, während der Musikverein Winterspüren mit seinem breitgefächerten Programm für Stimmung sorgte. Mit einer flotten Marschrunde und den Märschen Montana, Alpha und Juventas startete der Musikverein in den Frühschoppen. Weiter gestaltete er musikalisch mit einer zünftigen Polkarunde und dem Stimmungsmacher „Hoch Badnerland“. Für das leibliche Wohl sorgte die Feuerwehr Winterspüren und ihre zahlreichen Helfer. Für Besucher aus nah und fern gab es zum Mittagstisch rustikalen Hals mit Sauerkraut, eine reichhaltige Kuchentheke zur Kaffeezeit erfreute die Gemüter. Die Winterspürer Musikanten unterhielten die vollbesetzte Lichtberghalle mit Highlights wie Abel Tasman, einem bekannter Konzertmarsch aus den Originalnoten der „Schwindligen Fünfzehn“ und allseits beliebten Klassikern wie „ Dem Land Tirol die Treue“. Den Abschluss bildete „die Fischerin vom Bodensee“, die trotz regnerischem Nass, viel Beifall erntete.

Aktualisiert ( Freitag, den 18. September 2015 um 08:36 Uhr )